DIY: Eine Paspel erstellen

Ich bin immer wieder auf die Frage gestoßen, woher man günstig Paspel bekommt. Paspel ist im Grunde ein Schrägband aus Webware gefertigt, in dem eine Kordel eingenäht ist. Schlichtes Accessoire womit man allerhand kreative Werke, wie Taschen, Hosen, Deko…etc. schnell aufhübschen kann.
Diese kann man nun sicherlich im Internet schnell irgendwo günstig bestellen. Ich persönlich habe gedacht, die kann man sich auch gut selber machen. Also habe ich euch passend dazu ein kleines Tutorial erstellt.

Das braucht ihr:

  • Webware in eurer Wunschfarbe
  • Kordel
  • Nähmaschine & passendes Garn zur Webware passend und einen Reisverschlussfuß (!)
  • Patchworklinieal
  • Rollschneider
  • Schneidematte (je größer, desto besser)

 

Schritt 1:

Die Webware muss zugeschnitten werden. Ich habe mich für ca. 2,5-3cm breite Streifen entschieden. Diese werden in einem 45° Grad Winkel zur Webkante zugeschnitten. Das macht ihr am besten mit einem Rollschneider und einem Patchworklinieal. Das könnt ihr euch recht günstig und in einer echt guten Qualität z.B. hier bestellen.

Wenn ihr euch jetzt nicht durchringen könnt, dann könnt ihr die Streifen auch vorher aufmalen und mit der Stoffschere zuschneiden. Zudem wäre es natürlich möglich auch fertiges Schrägband zu kaufen. Daraus lässt sich die Paspel ebenfalls herstellen.

Schritt 2:

Die Stoffstreifen sollten nun aneinander genäht werden, damit ihr ein langes Stoffband erhaltet. Ich habe dabei rechte auf rechte Seite gelegt, allerdings in einem rechten Winkel. Somit erhalte ich später eine Diagonale naht. Es geht aber auch schlicht gerade.

Schritt 3:

Das Band wird nun mittig gefalten, die rechte Seite ist dabei außen. Die Kordel legt ihr nun mittig hinein. Bitte bügelt euch hier nichts vor. Das ergibt sonst eine unschöne Bügelkante. Die ist bei einer Paspel nicht gewollt.

Schritt 4:

Und nun wird los genäht. Ich bevorzuge eine kurze Stichlänge. Das kommt aber ganz auf die Webware an. Beim nähen legt ihr das Band leicht nach rechts. Dadurch drückt der Reißverschlussfuss die Kordel schön eng in die Webbandkante. Bitte nicht zu sehr ziehen, denn sonst näht ihr die Paspel schon in Vordehnung. Das wäre dann zum weiteren verarbeiten ungünstig, besagte Dehnbarkeit braucht ihr noch, vor allem in Rundungen oder Ecken.

In dem Bild erkennt ihr nun auch meine schrägen Nähte.

Und nun das ganze Band durchnähen. Je nachdem wie viel Webband ihr euch zugeschnitten habt, kann dabei schon mal ein ganzes Kordel Knäul drauf gehen.

So sollte das dann aussehen 🙂 fertig ist das gute Stück und kann nun weiterverarbeitet werden.
Ich hatte mir nun recht viel Vorbereitet. Da ich bisher keine alternative Lagermethode gefunden habe, habe ich mir aus einem Karton ein Stück zugeschnitten und die Paspel darauf aufgewickelt.

Ich hoffe es war soweit verständlich. Ich würde mich freuen auf meiner Facebookseite Werke von euch zu sehen. Und zu hören, ob es dank meiner Anleitung geklappt hat. Teilen ist natürlich ausdrücklich gewünscht.

Kreativen Gruß, eure Janamilia

It's only fair to share...Pin on PinterestShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.