Elsa goes Karneval #3 Pinterestchallenge

Frei nach einem Tweed aus der letzten Woche:
„Im Kindergarten hängt sicher gleich ein Schild: Bitte jeder nur eine Elsa!“

Damit startet auch unsere Karneval-Zeit. Denn ich habs damit eigentlich so gaaaaaar nicht. Aber ich habe nun eine kleine Tochter hier die mit ihren 3 1/2 Jahren ganz genau weiß was sie will. Und Karneval bedeutet Prinzessin. (Dabei ist sie eigentlich gar kein Kleidertyp!!!)
Den wundervollen Augen schlägt man nichts so schnell ab. Jetzt habe ich mir die Elsa mal genauer angesehen und mich schnell dazu entschieden – „Nääää, dat nähst du nich! Nie nich!“ Und unter uns – ich hätte es gar nicht gedurft. Denn das Kind hat beschlossen, das Kleid muss ganz genau so aussehen wie im Film. Und die brauche dann auch lange Haare! Und ein Zepter! Und es muss einen „Schleier“ haben – meint den langen Umhang.

Also habe ich mich nicht an den Codex der Übermuttis gehalten und habe ein völlig überteuertes Plastikkleid gekauft…nein 2. Denn die Größenangaben waren hier etwas undurchsichtig. Um es kurz zu machen. Keines der beiden passte. Das kleine war zu klein und das große zu groß und zu lang. Jetzt stand ich also vor dem bitterlich weinenden Kind, die Kleider wieder in der Verpackung verstauen und beruhigte sie mit den Worten, dass sie keine Angst haben muss. Wenn keines der Kleider passt, dann nähen wir halt doch was passendes.

Und damit ging die Wochenlange Suche los, nach einem Schnitt, der auch nur ANSATZWEISE irgendwie in Richtung Elsa geht. Aber so leicht war das dann doch irgendwie nicht. Also habe ich mich schon dasitzen sehen und irgendwie selber was zeichnend. Aber in der Thematik bin ich einfach noch nicht so bewandert. Ein paar Tutorials für Handschuhe, Griffe für Taschen und von mir aus auch einen Zipfelloop…aber einen Schnitt entwerfen und dann auch noch zu Papier bringen…puh…
Ein Desaster bahnte sich an. Meine Näh-Seelen-Verwandte schlug mir vor es mit freier Karnevals-Interpretation zu versuchen…KANN man machen…aber nicht bei einem trotzigen kleinen Mädchen, dass man so lieb hat.

Und keine 3 Wochen vor der Karnevalsfeier im Kindergarten kam meine Rettung. RosaDIY hat ein wundervolles 60-Minuten-Prinzessinnenkleid gepostet was nicht nur mir gefiel, sondern auch meiner Tochter (man glaubt es kaum)!
Angelehnt an diese Anleitung, kombiniert mit ein paar Ideen von Pinterest (#Pinterestchallenge lässt grüßen) habe ich also unserer Elsa leben eingehaucht und war am Ende wirklich begeistert wie schnell das ging.
Zudem habe ich von Amazon ein Haarteil bestellt, was sich einfach in die Haare klemmen lies – geflochten ergab das nun den langen Zopf! Mit dem Plotter habe ich dank einem Ausmalbild eine Schneeflocke nachgezeichnet und mit Glitzervinyl aus einem Discounter ausgeplottet. Diese wurden dann Doppelseitig gegeneinander auf den Tüllumhang geklebt. Und ein paar wundervolle Glitzerballerinas haben das Werk vollendet.

Das Zepter besteht aus Metallic Pappe und Filz – beides aus einem Discounter. Dazwischen habe ich einen langen Holzstab (aus dem Baumarkt) mit Heißkleber befestigt und ein paar Satinbänder runden das ganze ab.

Meine Pinterestwand mit allen Ideen rund um eine Elsa und auch einigen Alternativen, wenn die Eiskönigin nicht mehr ganz so „up to Date“ ist findet ihr hier:

Bis bald,

eure Janina

It's only fair to share...Pin on PinterestShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.