„Sackhose“ von Lieblingsshirt2.0

dsc_1546Wisst ihr, ein Probenähen hat ja immer Vor- und Nachteile. Man muss diese immer ganz genau abwägen. Viele Blogger sind ja oft auch enttäuscht, wenn sie „nicht“ zu einem Probenähen genommen werden. Aber manchmal sollte man sich überlegen, was hinter so einem Probenähen alles steckt.

Ja ihr bekommt einen Schnitt gratis, dass ist die Essenz! Aber dieser Schnitt ist am Anfang einfach nur eine Rohfassung. In den seltensten Fällen passt er sofort, sondern es müssen wirklich in allen Größen erste Testexemplare genäht werden und man stellt erst dann fest – sitzt da nicht, ist zu lang oder zu kurz, der Ausschnitt ist zu eng, dass Bündchen zu locker, die Hose zu weit, das Bein zu eng…etc. Ich kann die Liste wirklich fortführen.
Und das bedeutet auch, dass es Exemplare von Werken gibt, die auch einfach nicht mehr zu retten sind. Die man dann wirklich verbasteln kann oder sie einfach nur in die große schwarze Tonne legen muss. Geld für Stoff, dass demnach wirklich in den Müll fliegt.

dsc_1562ABER es gibt auch Vorteile und die habe ich ganz deutlich wieder gemerkt bei meinem aktuellsten Probenähen. Denn ich überlege mir mittlerweile wirklich ganz genau, wo ich mich bewerbe. Bei Silke habe ich es diesmal ohne zu zögern getan. Silke alias LieblingsShirt 2.0 näht seit langem ganz ganz wundervolle Sackhosen. Vielen als Haremshosen bekannt. Und ich habe so lange nach einem vernünftigen Schnitt gesucht und leider keinen gefunden…
Lange hat es auch gedauert, bis wir Silke soweit hatten, ihre Idee als Schnitt für alle Größen raus zubringen.

dsc_1568Vor ein paar Wochen also kam der Aufruf und ich habe mich gern beworben. Und es hat mir so viel Freude gemacht, denn wir hatten wirklich eine ganz nette Atmosphäre im Team, es war total entspannt. Silke hat keinen Druck gemacht, war offen für konstruktive Kritik und alternative Ideen, stand aber auch immer mit Rat und Tat zur Seite und hat uns mit dem Schnitt nicht allein gelassen (was ich leider auch schon erlebt habe).
Es hat einfach Spaß gemacht für sie zu tüfteln. Und ich hatte Freude daran meine Hosen zu nähen. 2 sind es bisher geworden, eine muss ich noch ein bisschen retten und pimpen (sie war mein erstes Testwerk – es wandert aber nicht in die schwarze Tonne…es bekommt ein Leben) und die dritte Variante ist bereits als Stoff gekauft und in meinem Kopf 🙂 Aber sie schaffte ich nicht mehr vor Veröffentlichung des eBooks.

Dieses Probenähen hat mir ganz viel bedeutet und auch mehr gebracht als einen gratis Schnitt. Ich habe viele neue Näh-/Bloggerkollegen kennen gelernt, vertraute Gesichter getroffen und mich gefreut mit ihnen zusammen zu nähen und auszutauschen, wir konnten alle gemeinsam lachen und uns an den anderen Werken erfreuen und hatten eine ganz tolle Zeit. Schade, sehr schade sogar, dass sie schon vorbei ist.
Denn der Schnitt brauchte nur wenig Veränderung. Er saß schon ziemlich schnell perfekt. Und ich fühle mich in meiner Sackhose wirklich wohl.

dsc_1533Meine Sackhose ist ein Upcycling Projekt geworden. Eine Cordhose von meinem Mann wurde mein neues Bündchen (aber so schnell trenne ich keine Taschen mehr ab :-P). Der Hauptstoff ist ein schwarzer Popeline – ich habe ihn wirklich vor Jahren mal bei ebay ergattert und ewig lag er hier, jetzt hat er seine Bestimmung gefunden. Perfekt! Er ist nämlich ganz weicht, fällt wunderschön, knistert bei jedem Schritt (mich überhört nun keiner mehr *g*) und ist somit aus meiner Sicht auch das perfekte Material für eine Sackhose. Sie ist nämlich ausgelegt für feste Webware – meine Passion 😉
Sie kann aber auch als eine art Jogginghose genäht werden, aus Jersey oder Sweat. Sicherlich echt gemütlich für eine Couchhose <3 Ideen zum austoben gibt es ganz viele bei den Probenäherinnen…von wild, bunt und ganz schlicht ist alles dabei. Ich wünsche euch jetzt erst mal viel Freude beim schnübern und selber nähen, denn an dem Schnitt kommt ihr eigentlich nicht vorbei 😉

dsc_1616Den Schnitt bekommt ihr hier: http://einfach-sho.de/shop.eht…/products/ebook-sackhose.html
Und Silke freut sich ganz sicher auch über einen Besuch auf ihrer Facebookseite.

Und euch wünsche ich nun einen ganz ganz tollen Tag,
eure Janina

It's only fair to share...Pin on PinterestShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

4 Comments

  1. Oh Janina, das ging gerade runter wie Öl! Es freut mich, dass es Dir Spass gemacht hat 🙂 Vielen lieben Dank fuer diesen Beitrag und Deine Unterstuetzung 🙂

    LG Silke

  2. Ja, das ist es auch was mich ab und an zum Probenähen zieht. Einfach ein Haufen netter Leute mit dem selben Ziel.

    Sehr gemütlich sieht sie aus, deine Sackhose!

    Liebste Grüße
    Manuela

    • Das ist sie auch, liebe Manuela. Unbedingt ausprobieren, wenn dir diese Art Hosen gefallen. Sie ist super schnell genäht und macht dabei auch echt Spaß.

      Lieben Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.