Statement by Katiela

If you never try, you'll never know itWie ihr wisst bin ich ein richtig großer Fan von Katielas Plotts. Nicht nur weil ich in ihrem Stammteam bin, sondern weil sie mich wirklich überzeugt mit dem was sie an Ideen hat. In ihrem Team zu sitzen und mit zu helfen, zu beraten, zu designen, ihr auch mal Ideen zu geben…das macht einfach unglaublich viel Freude!

Schon etwas länger auf dem Markt, aber mein Exemplar konnte und musste ich erst im Urlaub ablichten. Denn mein Shirt lag ganz oben auf dem Stapel, was an Klamotten mit in den Urlaub musste.
Ich habe mich diesmal für einen 2-Farben-Plott entschieden, der perfekt zu dem schlichten schwarzem Shirt passt. Auch wenn der schwarze Anteil im Plott, eher im Hintergrund wirkt.

Unseren Urlaub haben wir auf Norderney verbracht, eine Insel, die nciht ganz so schnöde ist wie Sylt, aber doch schon gehoben. Und dennoch bin ich auf das Shirt mehrfach angesprochen worden. Ist mir so noch nie passiert.
Nicht zuletzt dann, als ich mein Bild dann auch als Profilbild in meinem „privaten“ FB-Profil genutzt habe.
Und ganz klar, das ist für mich einfach immer das beste Lob, wenn man mich auf meine Sachen anspricht. Mich fragt woher die Sachen sind. Ich weiß allerdings manchmal nicht, ob es mich stolz machen soll, ob man meinen Sachen nicht unbedingt ansieht, das sie selbst gemacht sind. Denn eigentlich ist „Selfmade“ ja ein ganz besonderer Stempel. Oder ist der Stempel wertvoller, wenn das Umfeld meint, man habe die Sachen im Laden gekauft…womöglich von der Stange 😉

If you never try, you'll never know itKurzum, die Statementwochen sind bei Katiela bereits eröffnet und neben meinem Exemplarischen Spruch, könnt ihr noch einige mehr erwerben. Ich gebe aber zu Bedenken – bei einigen ist entgittern eine wahre Wonne <3

Liebe Grüße,
eure Janina

Plottvorlage: Katiela – mit Liebe selbstgemacht via Dawanda und/oder Makerist

Plotter: Silhouette Cameo*

Bildbearbeitung: Picasa

*Affiliate Link

 

It's only fair to share...Pin on PinterestShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.