8 Comments

  1. Stefanie

    Hallo Janina,
    ich mache das schon längerer Zeit so und gerade bei kleineren Anbietern geht das echt gut. Was dazu geführt hat, dass ich viel eher dort bestelle. Ich bin auch noch von Zero Waste entfernt, aber steter Tropfen höhlt den Stein. Liebe Grüße, Stefanie

    • Hallo Stefanie,

      ja ich denke die kleinen Anbieter setzen sowas lieber um. Aber ich finde gerade hier gilt es dann zu unterstützen. Ich bin gern bereit, jedem dieser kleinen Anbieter meine größte Aufmerksamkeit zu widmen 🙂

      Liebe Grüße
      Janina

  2. Liebe Janina,
    Mir gefällt der Versand-Müll auch überhaupt nicht! Unsere Altpapiertonne füllt sich alleine schon mit diesem Karton-Material. Wie du schon schreibst: Es gibt Vieles hier auf dem Land gar nicht und teilweise gibt es bestimmte Waren nur in spezialisierten Läden.
    Immerhin frage ich in den Läden nach plastikfreien Alternativen. Oft bewegt es sie schon zum Umdenken.
    Viele Grüße, Izabella

    • Hallo Izabella,

      im Moment muss ich immer mal wieder energisch und deutlich sagen, dass ich Plastik nicht möchte. Das führt zwar nicht zu Meckerei oder komischen Blicken, aber es ist doch deutlich mehr Aufwand. Ich hoffe daher, dass andere nicht den Mut verlieren und am Ball bleiben.

      Liebe Grüße
      Janina

  3. Hallo Janina,
    danke für deinen Artikel – ich wohne auch auf dem Land und wenn man gewisse Wünsche nach bio, plastikfrei, nachhaltig und so weiter hat, geht man in den Läden vor Ort leider sehr oft leer aus. Mit der Zeit findet man heraus, wo weniger Verpackung genutzt wird und das Kommentarfeld ost eine Klasse Option, in dem ich – wenn ich daran denke zugegebenermaßen – auch um Nicht-Zusendung von Katalogen bitte. Wahnsinn, was an so altmodischen Dingen wie Katalogen noch verschickt wird! Die Firma Memo versendet auch in Rückgabeboxen, die die verwirrten Postboten bisher auch immer wieder mitgenommen haben. Das ist sehr vorbildlich. Woanders habe ich das noch nicht gesehen.
    Zum Thema Quetschi fällt mir noch ein, dass wir auf Reisen gute Erfahrungen mit wiederauffüllbaren Quetschis aus Silikon gemacht haben. Da kommt dann Apfelmus rein und unterwegs wird weniger gekleckert.
    Viele liebe Grüße und Dank dir fürs Mitmachen bei EiNaB,
    Marlene

    • Liebe Marlene,
      ich danke dir für deinen Kommentar. Und ja du hast recht, was noch an Prospekten und Katalogen verschickt und verteilt wird ist unfassbar. Aber ich ertappe mich immer mal wieder, dass ich diese auch gerne blättere. Asche auf mein Haupt…:P

      Liebe Grüße und immer gern,
      Janina

  4. Liebe Janina, ich nehme mir auch immer wieder vor, zu diesem Zweck die Kommentarfunktion zu nutzen. Doch kaum vergesse ich es oder finde keine, dann habe ich wieder irgendwas unnützes aus Plastik dabei, neulich z.B. Eine Gratis Einkaufstasche aus Polyester. Das ist echt ärgerlich! Ich versuche auch, möglichst wenig online zu kaufen, und stattdessen das Angebot vor Ort zu nutzen. Klappt auch meistens, aber halt nicht immer:)
    Liebe Grüße,
    Amely

    • Hallo Amely 😀
      Ich hatte mir ein paar Medikamente online bestellt (unsere Apotheke ist leider auch bei manchen Medikamenten sehr teuer) und hatte keine Kommentarfunktion. Ich dachte mir schon bei der Bestellung, dass mich das eigentlich so stark ärgert, dass ich eigentlich lieber nicht dort bestellen mag. Allerdings war der Preisunterschied zwischen dem Online Dienst und der Apotheke vor Ort so groß, dass ich die Bestellung doch abgeschickt habe.
      Heute packe ich das Paket aus und habe a) Luftpolster aus Plastik und b) diverse Flyer die mich nicht interessieren.
      Kurzum, werde ich aber immerhin eine eMail schreiben und darauf hinweisen, dass hier dringend alternativen gefragt sind und eine Kommentarfunktion auch gerade bei einer Medikamentenbestellung Sinnvoll ist. Mal sehen wie die Reaktion ist.

      Liebe Grüße,
      Janina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.